Save the date: monatsweise live

Es stehen Lesungen an! Drei, um genau zu sein. Und damit ich dabei nicht so allein bin, dachte ich, ich weise Euch heute schon einmal auf die Termine und Anlässe hin. Nicht, dass am Ende jemand behauptet, er habe zu spät davon erfahren und sei schon verplant gewesen. Ich würde mich riesig freuen, Euch an einem der Termine zu sehen und dabei nicht nur zu, sondern auch mit Euch zu sprechen.

Los geht es am 18.3.2017 mit einer Gemeinschaftsaktion des Literatentreffen Wuppertal und der Kunstgruppe Lüttringhausen unter dem Titel „roff un ronger“, was im bergischen Geschulte mit „rauf und runter“ übersetzen. Wie meine schreibenden Kolleginnen und Kollegen, habe ich mich von einem der Bilder inspirieren lassen und werde einen etwa dreiminütigen Ausschnitt aus der entstandenen Geschichte lesen. Wer die ganze Geschichte lesen will, kann das dann hier nachholen.
Sa: 18.3., 17,30 Uhr, Kulturraum der LARÈ, Emmastraße 11, Wuppertal

Auf den zweiten Termin, 30.3.2017, freue ich mich riesig, denn dort kann ich im Rahmen des Literatentreffen Monatsausklangs eine ganze Geschichte lesen. Dies noch dazu in illustrer Gesellschaft. Als Gast wird der Erlanger Autor und Blogger Oliver Graf einen Teil des Abends bestreiten. Wir teilen eine Gemeinsamkeit: Die monatliche Geschichte. Ergänzt wird er von Matthias Rürup (dessen Lyrik und Vortrag ich sehr mag), Stefan Mettler (einem Kollegen, auf den ich gespannt bin) und eben mir. Das Motto des Abends lautet unter der Traufe. Weil keine  meiner Geschichten besser dazu passt, und sie zudem nicht zu lang ist (ein leidiges Thema bei Lesungen), werde ich „Spätsommer“ lesen. Den Monatsausklang gibt es jeden letzten Donnerstag im Monat, immer im Café Ada in der Wiesenstraße. In unterschiedlicher Zusammensetzung präsentieren wir dort Prosa und Lyrik, mal mit, mal ohne (lesende) Gäste, treffen uns und andere. Die Atmosphäre ist nett, der Eintritt frei, zwei weitere gute Gründe, hinzukommen. Gelesen wird von 19.00-20.30 Uhr, danach kann man plaudern, essen und trinken, bis das Ada schließt oder einen der anstehende Arbeitstag nach Hause treibt. Es wäre toll, möglichst viele von Euch zu sehen und einen schönen Abend mit Euch zu verbringen.
Do, 30.3.2017, 19.00 Uhr, Café Ada, Wiesenstraße 6 42105 Wuppertal

Die dritte Lesung findet am Sonntag, dem 2.4.2017 im Rahmen des Solinger Kulturmorgens in den Solinger Güterhallen statt. Gemeinsam mit der Solinger Schreibwerkstatt werde ich dort zugunsten der Initiative „Stifte stiften“ lesen. Der Eintritt ist frei, die Einahmen aus Kuchen und Getränkeverkauf sowie die Spenden gehen komplett an Stifte stiften. Musikalisch begleitet werden wir vom Duo Jadouze.
Wir lesen Lieblingsstücke, ich trage einen Auszug aus „Inseltage“ bei. Wer danach wissen möchte, wie es weitergeht, kann auch das  wieder hier nachlesen, bzw. sich in der Hörbar weiter von mir vorlesen lassen.
So, 2.4.2017, 13.00 Uhr, Werkstatt und Galerie PestProjekt Peter Amann, Alexander-Copper-Straße 28, Solingen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s