Verzeiht

Seit Tagen frage ich mich, wo sie bleiben, die Sondersendungen zum Terror in Istanbul. Mehr als ein paar Fernsehmeldungen und Artikel gab es jedoch nicht. Kann es sein, fragte ich mich, dass unser Mitgefühl erst anspringt, wenn die Opfer uns kulturell und kilometermäßig nah genug sind? Wenn wir fürchten müssen die Nächsten zu sein? Was wäre, wenn in einem unserer Nachbarländer geschähe, was in Istanbul geschah? Würden wir wieder Flagge zeigen, Brennpunkte und Dauerberichterstattung schalten, uns fragen, ob das bei uns möglich sei?

Nun also Brüssel und damit Terror im europäischen Zentrum. Die Aktualität beantwortet einmal mehr alle Fragen auf besonders grausame Art.

Wir werden berichten, die Opfer zählen und solidarisch sein. Wir werden trauern, ängstlich und zornig sein. Zu Recht, denn jedes Opfer und jeder Hinterbliebene verdient unser Mitgefühl. Verzeiht, dass wir es Euch nicht ebenso deutlich gezeigt haben. Ich fühle mich nicht frei von Scham, denn auch ich schwieg und sitze erst heute an diesen Worten. Wenn mich – hier und in relativer Sicherheit – die Nachrichten bedrücken, wie mag es Euch gehen? Schlaft Ihr gut? Geht Ihr Eurer Arbeit nach, feiert Ihr Feste? Glaubt Ihr, wie ich, trotz allem an Menschlichkeit und daran, dass das Gute stärker ist als das Böse? Selbst, wenn wir in scheinbarer Gleichgültigkeit auf Euer Schicksal reagieren?

Nach dem Terroranschlag in Paris schrieb ich, es sei wichtig Nein zu sagen. Das denke ich immer noch. Flagge und Trauerflor nahm ich nach einiger Zeit wieder von der Startseite meines Blogs, der Text rutschte nach und nach weiter nach unten und landete irgendwann im Archiv. Der Alltag hatte mich wieder. So gut wie die vielen Zeichen der Solidarität damals taten, sie bleiben Zeichen und werden sinnloser, je selektiver wir sie einsetzen. Darum werde ich heute einen Trauerflor auf meine Seite stellen und ihn dort belassen.

Für die Opfer in Istanbul, Brüssel und überall auf der Welt.
Gestern, heute und – so furchtbar wie es ist, dies zu sagen – morgen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s